Niemand ist eine Insel

"Niemand ist eine Insel, in sich ganz; jeder Mensch ist ein Stück des Kontinents, ein Teil des Festlandes. (...) Jedes Menschen Tod ist mein Verlust, denn ich bin Teil der Menschheit; und darum verlange nie zu wissen, wem die Stunde schlägt; sie schlägt dir selbst." aus dem Englischen von John Donne, London (1572 - 1631)

Der Nachdenkliche Globus

In den letzten Dekaden versuchten die Leuchtturmwärter den verrosteten Stacheldraht, der im Zweiten Weltkrieg hier auf der Kleinen Leuchtturminsel installiert wurde, zu verstecken. Nichtsdestotrotz blieb er nach all den Jahren sichtbar in der Natur erhalten. Durch intensive Freiwilligenarbeit war es möglich die Insel vom Stacheldraht gänzlich zu befreien während Reststücke davon für den Bau des Nachdenklichen Globusses verwendet wurden. Erspähen Sie den Globus aus der Ferne oder wagen Sie sich hinein, um die Welt durch Stacheldraht zu betrachten.

globe_workers.jpg

Amnesty International und die Kleine Leuchtturminsel

Amnesty International ist der Patron dieses künstlerischen Denkmals. Der Nachdenkliche Globus wurde am 23. Juli 2011 feierlich vom regionalen Leiter von Amnesty International in Nord-Norwegen eingeweiht. Zeitgleich hatten wir die Ehre eine Photographie-Ausstellung gegen die Todesstrafe von John Holbrook hier auf der Leuchtturminsel präsentieren zu können. Die bewegenden Photographien können über diesen Link angesehen werden.